Die Einbindung von Webmail in die IIS6

Webmail verfügt über einen eigenen Web-Server und benötigt daher die Internet Information Services (IIS) nicht. Webmail unterstützt aber die IIS und kann als ISAPI-DLL in die IIS eingebunden werden. Die folgende Beschreibung, wie Webmail in den IIS6 eingebunden werden kann, ist dem Artikel Nr. 01465 der Wissensdatenbank für MDaemon entnommen, die unter www.mdaemon.com verfügbar ist:

1.Öffnen Sie den Internet-Informationsdienstemanager.
2.Klicken Sie rechts auf Anwendungspools.
3.Wählen Sie Neu/Anwendungspool.
4.Bennenen Sie den Pool als Alt-N, und klicken Sie auf OK.
5.Klicken Sie rechts auf Alt-N.
6.Klicken Sie auf Eigenschaften.
7.Klicken Sie auf die Registerkarte Leistung.
8.Deaktivieren Sie die Optionen Arbeitsprozesse im Leerlauf herunterfahren nach (Minuten): und Warteschlange für Kernelanforderung begrenzen auf (Anzahl der Anforderungen).
9.Klicken Sie auf die Registerkarte Identität.
10.Wählen Sie im Auswahlmenü für das Steuerelement Vordefiniert den Eintrag Lokales System.
11.Klicken Sie auf OK.
12.Klicken Sie rechts auf Websites.
13.Wählen Sie Neu.
14.Klicken Sie auf Website. (Hierdurch wird ein Assistent gestartet.)
15.Klicken Sie auf Weiter.
16.Geben Sie einen Namen für die Site an, etwa Webmail.
17.Klicken Sie auf Weiter.
18.Klicken Sie erneut auf Weiter.
19.Navigieren Sie zum Heimatverzeichnis; in einer Standard-Installation ist dies C:\MDaemon\WorldClient\HTML.
20.Klicken Sie auf Weiter.
21.Stellen Sie sicher, dass die Berechtigungen Lesen, Skripts ausführen und Ausführen angehakt sind.
22.Klicken Sie auf Weiter.
23.Klicken Sie auf Fertig stellen.
24.Klicken Sie rechts auf die Website, die Sie soeben erstellt haben (Webmail).
25.Klicken Sie auf Eigenschaften.
26.Klicken Sie auf die Registerkarte Dokumente.
27.Entfernen Sie alle dort aufgeführten Dokumente.
28.Fügen Sie WorldClient.dll hinzu.
29.Klicken Sie die Registerkarte Basisverzeichnis.
30.Wählen Sie im Auswahlmenü für die Anwendungspools Alt-N.
31.Klicken Sie auf OK.
32.Klicken Sie auf Webdiensterweiterungen.
33.Aktivieren Sie Alle unbekannten ISAPI-Erweiterungen, oder erstellen Sie eine neue Erweiterung für WorldClient.dll.

Das Internetdienst-Gästekonto IUSER_<SERVERNAME> benötigt für das MDaemon-Verzeichnis und alle seine Unterverzeichnisse die NTFS-Berechtigung Vollzugriff.

1.Klicken Sie rechts auf das Verzeichnis von MDaemon (z.B. C:\MDaemon).
2.Klicken Sie auf Eigenschaften.
3.Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit.
4.Klicken Sie auf Hinzufügen.
5.Klicken Sie auf Erweitert.
6.Klicken Sie auf Jetzt suchen.
7.Wählen Sie IUSER_<SERVERNAME> aus (dabei steht anstelle von "<SERVERNAME>" der Name des lokalen Rechners).
8.Klicken Sie auf OK.
9.Klicken Sie auf OK.
10.Haken Sie das Kontrollkästchen Vollzugriff an.
11.Klicken Sie auf OK.

Diese Schritte müssen für alle Verzeichnisse wiederholt werden, die MDaemon benutzt.

Um MDaemon nach dem Einrichten des Webs zu aktualisieren oder auf eine neue Version aufzurüsten, verfahren Sie wie folgt:

1.Öffnen Sie den Internet-Informationsdienstemanager.
2.Öffnen Sie die Liste der Anwendungspools.
3.Klicken Sie rechts auf Alt-N.
4.Klicken Sie auf Beenden.
5.Beenden Sie MDaemon.
6.Führen Sie die Installation oder Aktualisierung durch.
7.Starten Sie MDaemon nach Abschluss der Installation.
8.Klicken Sie im Internet-Informationsdienstemanager erneut rechts auf Alt-N.
9.Klicken Sie auf Starten.

Falls Sie die vorstehend erläuterte Vorgehensweise befolgen, soll dies folgendes bewirken.

1.Nachdem Sie den Anwendungspool beendet haben, erhalten die Benutzer die Meldung Dienst nicht verfügbar.
2.Es sollte in der Regel nicht erforderlich sein, das System nach der Aktualisierung von MDaemon neu zu starten.

Die Verwendung von Webmail im Zusammenhang mit dem IIS wird durch den technischen Support nicht unterstützt. Anwender, die Webmail in den IIS einbinden, müssen sich aller Sicherheitsrisiken und der sonstigen Auswirkungen bewusst sein, die das Ausführen von Anwendungen unter dem IIS hat. Es empfiehlt sich dringend, alle Sicherheits-Patches und –Updates für den IIS zu installieren, bevor Webmail als ISAPI-Erweiterung installiert wird.

Webmail kann nicht aus der Benutzeroberfläche von MDaemon gestartet und gestoppt werden, so lange er in den IIS eingebunden ist. Dies ist nur über die IIS-Verwaltungskonsole möglich.