Dropbox

MDaemon Webmail unterstützt Dropbox direkt. Die Benutzer können daher Dateianlagen in ihren Dropbox-Benutzerkonten speichert, und sie können direkte Verknüpfungen mit Dateien, die in Dropbox-Benutzerkonten gespeichert sind, in abgehende Nachrichten einfügen. Um den Benutzern diese Leistungsmerkmale bereit zu stellen, müssen Sie Ihre Webmail-Installation auf der DBX-Plattform als Dropbox-App registrieren. Diese Registrierung ist unkompliziert; Sie müssen sich lediglich an einem Dropbox-Benutzerkonto anmelden, einen eindeutigen Namen für eine App mit Vollzugriff auf Dropbox ("Full Dropbox") erstellen, den URI für die Umleitung nach Webmail angeben ("Redirect URI") und eine Standardeinstellung ändern. Anschließend müssen Sie den App Key und das App Secret der Dropbox in die entsprechenden Felder des Dropbox-Konfigurationsdialogs in Webmail kopieren. Ihre Benutzer können dann bei der nächsten Anmeldung an Webmail ihre Dropbox-Benutzerkonten mit Webmail verknüpfen. Eine genaue Anleitung für die Erstellung Ihrer Dropbox-App und die Verknüpfung mit Webmail finden Sie im Abschnitt Erstellen und Verknüpfen Ihrer Dropbox-App weiter unten.

Nachdem Sie Ihre Dropbox-App erstellt haben, hat die App zunächst den Status "Entwicklung" ("Development"). In diesem Status können 500 Webmail-Benutzer ihre Dropbox-Benutzerkonten mit der App verknüpfen. Dropbox verlangt jedoch, dass Sie den Status "Wirkbetrieb" ("Production") binnen zwei Wochen beantragen und erteilt erhalten, nachdem sich 50 Benutzer mit Ihrer Dropbox-App verknüpft haben. Ist dieser Status nach Ablauf der genannten Frist nicht erteilt, dann wird die Verknüpfung weiterer Benutzer mit Ihrer App unterbunden, und zwar unabhängig davon, wie viele Benutzer (0 bis 500) mit Ihrer App verknüpft sind. Solange der Status "Wirkbetrieb" nicht erteilt wurde, funktioniert die Dropbox-Integration zwar weiterhin, aber es können keine weiteren Benutzer ihre Benutzerkonten mit der Dropbox-App verknüpfen. Die Erteilung der Freigabe für den Wirkbetrieb ist ein unkomplizierter Prozess, der sicherstellen soll, dass Ihre App den Richtlinien und Nutzungsbedingungen von Dropbox entspricht. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in englischer Sprache im Abschnitt Production Approval ("Freigabe für den Wirkbetrieb") der Entwicklerrichtlinien für die DBX-Plattform.

Sobald Ihre Webmail-App erstellt und richtig konfiguriert ist, erhalten alle Webmail-Benutzer bei der Anmeldung an Webmail die Möglichkeit, ihre Benutzerkonten mit ihren eigenen Dropbox-Konten zu verknüpfen. Die Benutzer müssen sich dazu an Dropbox anmelden und der App die Berechtigung für den Zugriff auf das Dropbox-Benutzerkonto erteilen. Die Benutzer werden dann mithilfe eines Umleitungs-URIs, der während des Anmeldeverfahrens an Dropbox übermittelt wurde, wieder zu Webmail zurückgeleitet. Aus Sicherheitsgründen muss dieser URI einem der Umleitungs-URIs ("Redirect URIs") entsprechen, die Sie auf der Info-Seite Ihrer App auf Dropbox.com angegeben haben. Nähere Informationen hierzu finden Sie weiter unten. Abschließend tauschen Webmail und Dropbox einen Zugriffskode und einen Zugriffstoken aus, mit deren Hilfe Webmail eine Verbindung zum Dropbox-Benutzerkonto herstellen kann. Diese Verbindung ermöglicht es den Benutzern, Dateianlagen in ihren Dropbox-Benutzerkonten zu speichern. Der Zugriffstoken läuft nach jeweils sieben Tagen ab; die Benutzer müssen daher die Berechtigung zur Nutzung ihrer Dropbox-Benutzerkonten immer wieder neu erteilen. Die Benutzer können auf der Seite Cloud-Apps in Webmail auch die Verknüpfung ihres Benutzerkontos mit ihrer Dropbox manuell trennen, und sie können die Berechtigung manuell neu erteilen.

Dropbox-Integration

Dropbox-Integration aktivieren

Nachdem Sie Ihre Dropbox-App erstellt und mit Webmail verknüpft haben, aktivieren Sie diese Option. Sie gestatten Ihren Webmail-Benutzern damit, ihre Webmail-Benutzerkonten mit ihren Webmail-Benutzerkonten zu verknüpfen. Falls Sie die Dropbox-Integration für einzelne Benutzer aktivieren oder deaktivieren wollen, können Sie den Dateien User.ini der einzelnen Benutzer den Eintrag "DropboxAccessEnabled=Yes (oder No)" hinzufügen.

Dropbox-App-Key und Dropbox-App-Secret

Sie finden den App-Key und das App-Secret auf der Info-Seite Ihrer App auf Dropbox.com. Tragen Sie beide Werte hier ein, um Webmail mit Ihrer Dropbox-App zu verknüpfen.

Umleitungs-URI

Sie müssen auf der Info-Seite Ihrer App auf Dropbox.com einen Umleitungs-URI ("Redirect URI") angeben. MDaemon zeigt in diesem Textfeld automatisch einen URI an, der hierfür nutzbar sein sollte. Sie können wahlweise mehr als einen Umleitungs-URI angeben. Sie können beispielsweise für jede Ihrer Domänen einen eigenen URI und sogar für den localhost einen URI angeben, der dann bei Anmeldungen an Webmail von dem Rechner aus genutzt werden kann, auf dem der Server selbst  ausgeführt wird.

Einige Beispiele hierzu:

https://mail.company.test/WorldClient.dll?View=OAuth&AuthRequest=Dropbox

https://example.com/WorldClient.dll?View=OAuth&AuthRequest=Dropbox

https://localhost/WorldClient.dll?View=OAuth&AuthRequest=Dropbox

Dropbox lässt Umleitungs-URIs nur zu, wenn sie gesicherte Verbindungen herstellen. Daher muss für Webmail HTTPS aktiv sein.

Text der Datenschutzerklärung bearbeiten

Durch Anklicken dieser Schaltfläche können Sie die Datenschutzerklärung Ihrer Webmail-App bearbeiten. Dropbox verlangt, dass Ihren Benutzern von Zeit zu Zeit eine freigegebene Datenschutzerklärung angezeigt wird. Die Seite Mit Dropbox verbinden, die Ihren Benutzern angezeigt wird, enthält daher eine Verknüpfung namens "Datenschutzerklärung", die zu dem Inhalt der hier bearbeiteten Textdatei führt. Die Verknüpfung öffnet ein kleines Fenster, in dem der Text der Datenschutzerklärung angezeigt wird, und sie enthält eine Schaltfläche, mit deren Hilfe die Benutzer die Datenschutzerklärung herunterladen können. Falls Sie den Text der Datenschutzerklärung formatieren wollen, oder falls er Verknüpfungen enthalten soll, fügen Sie den entsprechenden HTML-Kode in die Datenschutzerklärung ein.

Erstellen und Verknüpfen Ihrer Dropbox-App Erstellen und Verknüpfen Ihrer Dropbox-App

Die nachfolgende Übersicht erläutert die einzelnen Schritte, die zur Erstellung Ihrer Dropbox-App und zur Verknüpfung mit Webmail erforderlich sind.