Spambot-Erkennung

Die Spambot-Erkennung erfasst die verschiedenen IP-Adressen, die innerhalb des angegebenen Zeitraums für jeweils dieselben Antwortpfade (SMTP MAIL) verwendet werden. Werden für denselben Antwortpfad in einem vergleichsweise kurzen Zeitraum außergewöhnlich viele verschiedene IP-Adressen erfasst, so kann dies auf ein Spambot-Netzwerk hindeuten. Wird ein solches Spambot-Netzwerk erkannt, so wird die jeweils laufende Verbindung getrennt. Wahlweise kann auch der betroffene Antwortpfad für einen bestimmten Zeitraum in die Schwarze Liste aufgenommen werden. Auch die als Teil eines Spambot-Netzwerks erkannten IP-Adressen können wahlweise für einen bestimmten Zeitraum in die Schwarze Liste aufgenommen werden.

Spambot-Erkennung aktivieren

Diese Option aktiviert die Spambot-Erkennung. Dieses Leistungsmerkmal ist per Voreinstellung abgeschaltet.

Höchstzahl zulässiger verschiedener IP-Adressen je Zeitraum

Diese Option bestimmt, wie viele verschiedene IP-Adressen während des angegebenen Zeitraums für denselben Antwortpfad erfasst werden dürfen.

Zeitraum in Minuten

Diese Option bestimmt die Länge des Zeitraums, während dessen jeweils die Zahl der IP-Adressen je Antwortpfad gezählt wird.

Weiße Liste

Dieses Steuerelement öffnet die Weiße Liste für die Spambot-Erkennung. Sie können in die Weiße Liste IP-Adressen, Absender und Empfänger aufnehmen, die von der Spambot-Erkennung ausgenommen sein sollen.

 

Betroffene Antwortpfade für folgende Zeit in Minuten in Schwarze Liste aufnehmen

Mithilfe dieser Option können Sie die Antwortpfade in die Schwarze Liste aufnehmen, die als Teil des Nachrichtenversands durch das Spambot-Netzwerk erkannt wurden. MDaemon nimmt Nachrichten mit solchen, in der Schwarzen Liste erfassten, Antwortpfaden nicht mehr zur Zustellung entgegen. Die Sperre dauert jeweils die hier in Minuten angegebene Zeit. Diese Option ist per Voreinstellung abgeschaltet.

Erweitert

Dieses Steuerelement öffnet die Datendatei für Spambot-Versender. Sie enthält die jeweils gerade in der Schwarzen Liste erfassten Antwortpfade und die Zeit, für die diese noch auf der Schwarzen Liste verbleiben.

Betroffene IPs für folgende Zeit in Minuten in Schwarze Liste aufnehmen

Mithilfe dieser Option können Sie die IP-Adressen in die Schwarze Liste aufnehmen, die als Teil des Nachrichtenversands durch das Spambot-Netzwerk erkannt wurden. MDaemon nimmt Nachrichten von solchen, in der Schwarzen Liste erfassten, IP-Adressen nicht mehr zur Zustellung entgegen. Die Sperre dauert jeweils die hier in Minuten angegebene Zeit. Diese Option ist per Voreinstellung abgeschaltet.

Erweitert

Dieses Steuerelement öffnet die Datendatei für Spambot-IP-Adressen. Sie enthält die jeweils gerade in der Schwarzen Liste erfassten IP-Adressen und die Zeit, für die diese noch auf der Schwarzen Liste verbleiben.

SMTP-Antwort (leer lassen, um Voreinstellung zu nutzen)

Mithilfe dieser Option können Sie den SMTP-Meldungstext anpassen, den MDaemon der Gegenstelle übermittelt, falls MDaemon eine Nachricht mit einem Antwortpfad oder von einer IP-Adresse auf der Schwarzen Liste abweist. Falls hier ein Meldungstext eingetragen ist, übermittelt MDaemon dann die SMTP-Meldung "551 5.5.1  <benutzerdefinierte SMTP-Antwort>" anstelle der Standardmeldung. Falls Sie hier keinen Text eingeben, übermittelt MDaemon die Standardmeldung.

Verbindungen nicht auswerten, falls sie echtheitsbestätigt sind

MDaemon wertet per Voreinstellung die echtheitsbestätigten Verbindungen nicht zur Spambot-Erkennung aus. Um auch die echtheitsbestätigten Verbindungen in die Auswertung einzubeziehen, deaktivieren Sie diese Option.

Verbindungen von vertrauten IPs nicht auswerten

MDaemon wertet per Voreinstellung die Verbindungen von vertrauten IP-Adressen Verbindungen nicht zur Spambot-Erkennung aus. Um auch die Verbindungen von vertrauten IP-Adressen in die Auswertung einzubeziehen, deaktivieren Sie diese Option.