Die Datei MDStats.INI

Anpassung des Warteschlangen-/Statistik-Managers

Die nachfolgend aufgeführten Einstellungen können in der Datei MDstats.ini im Verzeichnis \app\ unter dem Hauptverzeichnis von MDaemon geändert werden:

[MDaemon]

 

AppDir=C:\mdaemon\app\

Pfad zum Verzeichnis \app\ von MDaemon.

[QueueOptions]

 

Editor=NOTEPAD.EXE

Editor, der bei einem Doppelklick auf eine Nachricht oder bei der Auswahl "Bearbeiten" aus dem Kontextmenü der Nachricht gestartet werden soll.

LockOnEdit=No

Legt fest, ob während der Bearbeitung einer Nachricht eine LCK-Datei angelegt werden soll, die ein Verschieben der Nachricht außerhalb der Warteschlange verhindert.

AutoRefresh=Yes

Intervall in Sekunden zwischen der automatischen Aktualisierung der Anzeige. 0 sperrt diese Funktion.

ShowDirectories=Yes

Unterverzeichnisse der Warteschlangen zusätzlich zu den Nachrichten anzeigen. Die Verzeichnisse erscheinen als <Verzeichnisname>.

[UserOptions]

 

ShowQuota=Yes

Legt fest, ob die Benutzeranzeige das Kontingent (Nachrichtenzahl und dadurch belegter Platz wie in dem Kontingent durch MDaemon) oder physikalische Dateiinformationen (Dateianzahl und insgesamt belegter Platz) anzeigt.

[LogOptions]

 

ShowUnknown=Yes

Zeigt auch Verbindungen an, bei denen MDStats nicht feststellen konnte, ob sie vom Typ ein-, abgehend, SMTP oder POP waren.

ShowSmtpInbound=Yes

Eingehende SMTP-Verbindungen anzeigen.

ShowPopInbound=Yes

Eingehende POP-Verbindungen zeigen (Postabruf).

ShowSmtpOutbound=Yes

Abgehende SMTP-Verbindungen anzeigen.

ShowPopOutbound=Yes

Abgehende POP-Verbindungen anzeigen (MultiPOP, DomainPOP).

ShowRFC822=Yes

Lokale Postzustellung nach RFC822 anzeigen.

ShowSmtpHelo=Yes

Domänenname aus dem Befehl HELO bei eingehenden SMTP-Verbindungen in der Spalte "Host" anzeigen.

IgnoreEmptyPop=Yes

POP-Verbindungen ignorieren, in denen nichts übertragen wurde.

ShowImap=Yes

IMAP-Verbindungen anzeigen.

[Remap]

Mapping von Netzwerklaufwerken, damit MDStats auf einem anderen Rechner laufen kann als MDaemon.

C:=\\server\c

Beim Einlesen der Datei MDaemon.ini wird "C:" durch "\\server\c" ersetzt.

[Special]

 

OnlyOneInstance=No

lMDStats kann, wenn dieses Schlüsselwort auf Yes gesetzt ist, nur einmal gleichzeitig ausgeführt werden. Jeder weitere Programmstart bringt das bereits laufende Programm in den Vordergrund.

Siehe auch: