Benutzerdefinierte Warteschlangen

Mithilfe des Konfigurationsdialogs Benutzerdefinierte Warteschlangen, erreichbar über Warteschlangen » Nachrichten-Warteschlangen können Sie benutzerdefinierte Warteschlangen für lokale und externe Nachrichten erstellen. Die Unterstützung für benutzerdefinierte Warteschlangen macht es möglich, dass MDaemon verschiedene Speicherorte überwacht, von denen aus Nachrichten zu versenden sind. Mithilfe des Inhaltsfilters lassen sich Nachrichten automatisch in die benutzerdefinierten Warteschlangen verschieben; für benutzerdefinierte Warteschlangen für externe Nachrichten können außerdem eigene Zeitpläne angelegt werden, die bestimmen, wann diese Warteschlangen verarbeitet werden sollen.

Benutzerdefinierte Warteschlangen

In diesem Abschnitt wird für jede benutzerdefinierte Warteschlange ein Eintrag angezeigt, der auch Auskunft über den Pfad der Warteschlange und darüber gibt, ob die Warteschlange lokale oder externe Nachrichten verarbeitet.

Entfernen

Soll eine Warteschlange gelöscht werden, muss ihr Eintrag ausgewählt und dann dieses Steuerelement angeklickt werden.

Wird eine benutzerdefinierte Warteschlange gelöscht, so werden alle benutzerdefinierten Zeitpläne und Regeln des Inhaltsfilters, die mit dieser Warteschlange verknüpft sind, ebenfalls gelöscht.

Name oder Verzeichnispfad für die neue Warteschlange

In diesem Feld wird der Name der Warteschlange oder der Pfad angegeben, der für eine Post-Warteschlange genutzt werden soll. Soll ein bestimmter Verzeichnispfad als Warteschlange eingegeben oder mithilfe von Durchsuchen aufgesucht werden, muss zunächst die Option "Warteschlange unter dem Verzeichnis Queues erstellen (Deaktivieren Sie diese Option, um einen Pfad auszuwählen.)“ weiter unten abgeschaltet werden. So lange diese Option aktiv ist, werden neue Warteschlange unter dem Verzeichnis \queues\ im Hauptverzeichnis von MDaemon angelegt.

Warteschlange unter dem Verzeichnis Queues erstellen (Deaktivieren Sie diese Option, um einen Pfad auszuwählen.)

Ist diese Option aktiv, so wird der neue Warteschlangenname, der im Feld "Name oder Verzeichnispfad…" eingetragen wird, als Unterverzeichnis unter dem MDaemon-Verzeichnis \queues\ angelegt. Wird diese Option abgeschaltet, so wird der neue Warteschlangenname als Unterverzeichnis unter dem MDaemon-Verzeichnis \app\ angelegt. Ist diese Option deaktiviert, so kann auch ein vollständiger Pfadname in das Feld eingetragen oder über Durchsuchen ein Pfad ausgewählt werden, in dem eine neue Warteschlange angelegt werden soll.

Diese Warteschlange enthält...

...externe Nachrichten

Soll die Warteschlange für externe Nachrichten verwendet werden, muss diese Option aktiv sein.

...lokale Nachrichten

Soll die Warteschlange für lokale Nachrichten verwendet werden, muss diese Option aktiv sein.

Hinzufügen

Nachdem der Name, der Speicherpfad und der Typ der Warteschlange festgelegt wurden, wird die Warteschlange durch einen Klick auf das Steuerelement Hinzufügen in die Liste der benutzerdefinierten Warteschlangen aufgenommen.