Benutzeroberfläche

MDaemon nach dem Programmstart...

...im Systray darstellen

Um MDaemon beim Start nur als Symbol im Systray anzuzeigen, wird diese Option gewählt.

...als Vollbild darstellen

Mit dieser Option wird MDaemon in einem maximierten Fenster gestartet.

...in einem Standardfenster darstellen

Soll MDaemon in einem Standard-Fenster gestartet werden, ist diese Option zu wählen.

Symbol in der Taskleiste immer anzeigen

Diese Option bewirkt, dass MDaemon beim Start in die Taskleiste ausgeblendet wird und im ausgeblendeten Zustand sowohl in der Taskleiste als auch im Systray erscheint. Falls MDaemon in ausgeblendetem Zustand nicht in der Taskleiste angezeigt werden soll, deaktivieren Sie diese Option. Es erscheint dann nur das Symbol im Systray.

Optionen zur Benutzeroberfläche

Kleine Schriftgröße zur Bildschirmanzeige verwenden

Mit dieser Option werden für den rechten Abschnitt der Benutzeroberfläche besonders kleine Schriftarten ausgewählt.

Nach Anklicken von "Übernehmen" Übersicht über die Ergebnisse anzeigen

Per Voreinstellung erscheint nach dem Anklicken des Steuerelements "Übernehmen" ein Meldungsfenster, das bestätigt, dass die in dem gerade geöffneten Konfigurationsdialog vorgenommenen Änderungen gespeichert wurden. Falls Sie diese Bestätigung nicht wünschen, deaktivieren Sie diese Option. Die Änderungen werden dann übernommen, ohne dass ein Hinweistext dies bestätigt.

Nachrichtenzähler oberster Ebene nach Neustart nicht zurücksetzen

Diese Option bewirkt, dass die Zählerstände der Zähler auf der obersten Ebene im Abschnitt Statistik der Benutzeroberfläche von MDaemon auch nach einem Neustart des Servers erhalten bleiben.

Dienstzustand aktiviert/deaktiviert nach Neustart beibehalten

Ist diese Option gesetzt, behält MDaemon den Zustand seiner Serverdienste (aktiviert/deaktiviert) auch nach einem Neustart bei.

Baumdarstellungen auf der Benutzeroberfläche ausklappen

Diese Option bewirkt, dass die baumartig angeordneten Knoten in den links angeordneten Navigationsbereichen verschiedener Konfigurationsdialoge automatisch ausgeklappt werden. Diese Option wirkt nicht auf den Mailinglisten-Manager. Falls Sie auch das automatische Ausklappen der Baumdarstellung für Mailinglisten wünschen, aktivieren Sie die Option Baumdarstellungen im Listenmanager ausklappen.

Baumdarstellungen im Listenmanager ausklappen

Diese Option bewirkt, dass die baumartig angeordneten Knoten im links angeordneten Navigationsbereich des Mailinglisten-Manager automatisch ausgeklappt werden.

Nachrichtenzähler auf der Benutzeroberfläche aktualisieren

Diese Option bestimmt, ob MDaemon die Zahl der Nachrichten in den Warteschlangen durch direkten Datenträgerzugriff ermittelt.

Verbindungsübersicht in eigenem Fensterbereich darstellen

Enable this option if you want the Sessions tab in the main MDaemon UI to be split from the other tabs into its own pane. Changing this setting requires a restart of the MDaemon UI, and the option on the Windows menu to switch panes will no longer be available.

Alle Konfigurationsdialoge der Benutzeroberfläche zentrieren

Diese Option bewirkt, dass alle Dialogfenster nach dem Öffnen auf dem Bildschirm zentriert werden und nicht überlappend dargestellt werden. Diese Option ist per Voreinstellung abgeschaltet.

Protokolle auf der Benutzeroberfläche mehrfarbig darstellen

Diese Option bewirkt, dass der Text, der in einigen Registerkarten der Benutzeroberfläche von MDaemon zur Überwachung und Protokollierung von Ereignissen dargestellt wird, in verschiedenen Farben erscheint. Diese Option ist per Voreinstellung abgeschaltet. Änderungen an dieser Option werden erst nach einem Neustart von MDaemon wirksam. Nähere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Farblich getrennte Darstellung der Elemente aus Verbindungsprotokollen.

MDSTATS nur in einer Instanz ausführen

Diese Option bewirkt, dass nur eine Instanz des Warteschlangen- und Statistikmanagers von MDaemon gleichzeitig ausgeführt werden kann. Wird bei laufendem Manager versucht, den Manager erneut zu starten, so wird hierdurch lediglich das Fenster der bereits laufenden Instanz in den Vordergrund gebracht.

MDSTATS zeigt auch Unterordner

Diese Option bewirkt, dass der Warteschlangen- und Statistikmanager Unterordner anzeigt, die in den verschiedenen Warteschlangen und Nachrichtenverzeichnissen der Benutzer enthalten sind.

Mailinglisten-Manager zeigt auch System-Listen

Diese Option bewirkt, dass im Mailinglisten-Manager auch die durch MDaemon automatisch erzeugen System-Mailinglisten (z.B. Everyone@ und MasterEveryone@) erscheinen. Für automatisch erzeugte System-Mailinglisten stehen nur beschränkt konfigurierbare Einstellungen zur Verfügung. Ist diese Option abgeschaltet, so sind die System-Mailinglisten zwar im Mailinglisten-Manager nicht sichtbar, sie stehen aber weiterhin zur Nutzung zur Verfügung. Diese Option ist per Voreinstellung abgeschaltet.

Datenmenge alter Protokolle in Byte zur Anzeige in Konfigurationsverbindungen

Diese Option bestimmt, wie viele Protokolldaten auf den Registerkarten zur Überwachung und Protokollierung von Ereignissen von Konfigurationsverbindungen angezeigt werden. Die Voreinstellung beträgt 15.000 Byte.

Anzahl der Benutzerkonten zur Anzeige in den Auswahlfeldern (0=alle anzeigen)

Diese Option begrenzt die Anzahl der Benutzerkonten, die in verschiedenen Auswahllisten und anderen Konfigurationsdialogen auf der Benutzeroberfläche angezeigt werden. So lange hier ein von 0 (alle anzeigen) abweichender Wert eingetragen ist, erscheinen die Menüpunkte "Benutzerkonto bearbeiten" und "Benutzerkonto löschen im Menü Benutzerkonten nicht mehr. Die entsprechenden Funktionen stehen dann nur im Benutzerkonten-Manager zur Verfügung. Änderungen in diesem Feld werden erst nach einem Neustart von MDaemon wirksam. Die Voreinstellung für diesen Wert beträgt "0", sodass alle Benutzerkonten angezeigt werden.

Anzahl der Domänen zur Anzeige in den Auswahlfeldern (0=alle anzeigen)

Diese Einstellung legt fest, wie viele Domänen auf der Benutzeroberfläche angezeigt werden dürfen. Änderungen an diesem Wert wirken sich erst nach einem Neustart von MDaemon aus. Die Voreinstellung für diesen Wert beträgt "0", sodass alle Domänen angezeigt werden.

Zahl der Zeilen, die angezeigt werden, bevor das Protokollfenster geleert wird

Diese Option legt fest, wie viele Protokollzeilen auf der Benutzeroberfläche angezeigt werden dürfen, bevor das Fenster geleert wird. Die Einstellungen zum Systemprotokoll werden von dieser Option nicht berührt; sie bezieht sich nur auf die Bildschirmanzeige.

Zahl der Zeilen, die angezeigt werden, bevor das Verbindungsfenster geleert wird

Mit dieser Einstellung wird die Zahl der Protokollzeilen begrenzt, die in einem Verbindungsfenster angezeigt werden, bevor es geleert wird. Die Einstellung wirkt sich nicht auf das Systemprotokoll aus.

Pfad und Dateiname des bevorzugten Editors für Textdateien

Per Voreinstellung ruft die Benutzeroberfläche von MDaemon das Programm Notepad.exe alls Texteditor zur Bearbeitung von Dateien auf. Sie können stattdessen auch einen anderen Texteditor auswählen; tragen Sie hierzu den Pfad und den Namen der ausführbaren Datei in diese Feld ein.