Fehlerbehebungen

CRLFCRLF vom Ende des Nachrichtentextes entfernen

Bestimmte Mailclients können Nachrichten, die mit mehreren aufeinander folgenden Zeilensprüngen und Zeilenvorschüben enden (CRLFCRLF), nicht richtig anzeigen. Ist diese Option aktiv, so entfernt MDaemon aufeinander folgende Zeichenfolgen CRLFCRLF vom Ende des Nachrichtentextes. Diese Option ist per Voreinstellung aktiv.

CRLF LF.CR CRCRLF vom Ende des Nachrichtentextes entfernen

Per Voreinstellung entfernt MDaemon diese Zeichenfolge vom Ende von Nachrichten, da sie bei manchen Mailclients zu Problemen führt. Deaktivieren Sie diese Option, falls Sie diese Zeichenfolge nicht aus den Nachrichten entfernen wollen.

NULL & EOF vom Ende des Nachrichtentextes entfernen, aber LF.LF zulassen

Diese Option entfernt Null-Zeichen und Dateiendezeichen (EOF) aus dem Nachrichtentext, lässt aber zu, dass Nachrichten mit LF.LF und der normalen Sequenz CRLF.CRLF, die das Ende einer Nachricht anzeigt, enden. Diese Option ist per Voreinstellung aktiv.

Unzulässigen Kopfzeilen den Text "X-MD-Bad-Header:" voranstellen

Ist diese Option aktiv, so stellt MDaemon ungültigen Kopfzeilen, die während der Verarbeitung von Nachrichten gefunden werden, den Text "X-MD-Bad-Header:" voran. Diese Option ist per Voreinstellung aktiv.

"Sender:" nach "From:" kopieren, falls "From:" fehlt

Manche Mailclients erstellen beim Verfassen einer Nachricht die Kopfzeile FROM: nicht. Sie tragen stattdessen die Daten, die in die Kopfzeile FROM: gehören, in die Kopfzeile Sender: ein. Hieraus entstehen Probleme für einige Mailserver und den Empfänger der Nachricht. Um diese Probleme zu verhindern, erstellt MDaemon die fehlende Kopfzeile FROM: und bestückt sie mit dem Inhalt der Kopfzeile Sender:, falls diese Option aktiv ist. Die Option ist per Voreinstellung aktiv.

Nachricht auch dann annehmen, wenn eine Verbindung nach dem Befehl DATA getrennt wird

Diese Option bewirkt, dass MDaemon Nachrichten auch dann annimmt und zustellt, wenn die Verbindung, über die die Nachrichten übermittelt werden, während oder unmittelbar nach der Übermittlung des Befehls DATA in der SMTP-Verarbeitung abbricht. Diese Option soll nur in Ausnahmefällen verwendet werden, da sie zu doppelten Nachrichten führen kann.