Vor-/Nachbearbeitung

Vor- und Nachbearbeitung für lokale und externe Warteschlange

Unmittelbar vor Verarbeitung der lokalen Warteschlange folgendes Programm ausführen

In diesem Feld werden Pfad und Dateiname eines Programms angegeben, das unmittelbar vor der Bearbeitung und Zustellung von Nachrichten im RFC-2822-Format aus der lokalen oder externen Nachrichten-Warteschlangen ausgeführt wird. Wird kein kompletter Pfad angegeben, sucht MDaemon das Programm zuerst im MDaemon-Verzeichnis, dann im Windows-System-Verzeichnis, danach im Windows-Verzeichnis und schließlich in den Verzeichnissen, die in der Umgebungsvariable PATH angegeben sind.

Während der Ausführung des Programms alle Server-Vorgänge für [xx] Sekunden aussetzen

Dieser Wert gibt vor, wie sich MDaemon während der Ausführung des oben angegebenen Programms verhalten soll. MDaemon kann so konfiguriert werden, dass sein Hauptthread für die angegebene Anzahl Sekunden ausgesetzt wird, während MDaemon auf das Ende des angegebenen Programms wartet. Ist das Programm vor dem Zeitablauf beendet, nimmt MDaemon die Bearbeitung sofort wieder auf. Der Wert -1 bewirkt, dass MDaemon ohne jede Zeitbegrenzung auf das Ende des Programms wartet.

Programm bei leerer Warteschlange nicht ausführen

Wenn das angegebene Programm bei leerer Nachrichten-Warteschlange nicht ausgeführt werden soll, muss diese Option gesetzt werden.

Programmausführung ggf. abbrechen

Unter Umständen beendet sich das ausgeführte externe Programm nicht selbst. Diese Option veranlasst MDaemon, die Programmausführung dann abzubrechen, wenn die in dem Feld ...alle Server-Vorgänge für x Sekunden aussetzen angegebene Zeit abgelaufen ist. Ist dort der Wert -1 eingetragen, so ist diese Funktion wirkungslos.

Programm in einem verdeckten Fenster ausführen

Soll das externe Programm in einem versteckten Fenster ausgeführt werden, muss diese Option ausgewählt werden.