Routing

Routing

Listennachrichten an jedes Mitglied einzeln zustellen

Diese Option bewirkt, dass für alle Nachrichten, die zur Zustellung in einer Mailingliste eingehen, je eine eigene Nachricht für jedes Mitglied erstellt und an das Mitglied versandt wird. Hierdurch werden zahlreiche Einzelnachrichten erstellt; dies kann, abhängig von der Größe der Liste und der Auslastung, die Systemleistung des Servers beeinträchtigen.

Nachrichten-ID für jedes Mitglied gesondert vergeben

MDaemon kann sicherstellen, dass jede nach oben stehender Option erzeugte Einzelnachricht eine eindeutige Nachrichten-ID erhält. Dazu ist diese Option zu setzen. Diese Option ist per Voreinstellung abgeschaltet. Sie sollte nur dann aktiviert werden, wenn die beschriebene Vorgehensweise im jeweiligen Einsatzumfeld erforderlich ist.

Listennachrichten mit gesondertem RCPT-Befehl für jedes Mitglied zustellen

Diese Option bewirkt, dass MDaemon eine einzige Kopie jeder Listennachricht an den unten angegebenen Smart-Host sendet. Es werden keine getrennten Nachrichten für jedes Mitglied versandt. Bei dieser Methode werden während der SMTP-Verbindung an den angegebenen Host mehrere Befehle RCPT To übermittelt.

An folgenden Host zustellen

Tragen Sie hier den Smart-Host ein, an den Sie mithilfe mehrerer Befehle RCPT To alle Listennachrichten für die Mitglieder übermitteln wollen.

RCPTs auf [xx] pro Nachricht begrenzen (0=keine Begrenzung)

Manche Server nehmen nur eine bestimmte Anzahl an Empfängern pro Nachricht an. Diese Begrenzung kann hier eingetragen werden, sodass MDaemon zusätzliche Kopien derselben Nachricht erstellt und diese jeweils an weniger Empfänger gleichzeitig richtet. Hiermit wird die Begrenzung bei den Servern unterlaufen. Diese Funktion ist mit der Funktion Listennachrichten an jedes Mitglied einzeln zustellen vergleichbar, nur wird die Post hierbei in Empfängergruppen aufgeteilt, und es wird nicht pro Empfänger eine eigene Nachricht erstellt.

RCPT-Fehler beim Versand an den Host ignorieren

Manche Mailserver versenden an bestimmte Domänen keine Post, sodass bei dem Routing nur einer einzigen Nachricht Probleme auftreten können. Ein Fehler während des Versands würde MDaemon normalerweise veranlassen, die Zustellung insgesamt abzubrechen. Mit dieser Option ignoriert MDaemon hingegen die Fehlermeldungen des Servers während des Versands und stellt damit sicher, dass wenigstens die übrigen Empfänger die Nachrichten erhalten.