ODBC

Für die Mitgliederverwaltung der Mailinglisten können Sie eine ODBC-kompatible Datenbank einsetzen. Der Konfigurationsdialog ODBC im Editor für Mailinglisten definiert eine Verbindung zwischen einer Mailingliste und einer Datenbank; dazu können Datenquelle, Tabelle und Feldzuordnungen ausgewählt werden. Trifft eine neue Nachricht für eine Mailingliste ein, so werden automatisch eine oder mehrere SQL-Abfragen durchgeführt und die sich hieraus ergebenden E-Mail-Adressen als Teil der Listenmitglieder behandelt.

Der Liste können auch Mitglieder hinzugefügt werden, indem man diese mithilfe der durch die Datenbank selbst bereitgestellten Werkzeuge der Datenbank hinzufügt.

ODBC

Dieser Abschnitt gibt einen Überblick über die aktuellen ODBC-Einstellungen für diese Mailingliste, insbesondere die Feldzuordnungen für die Datenbank und die SQL-Abfragen, mit deren Hilfe die Berechtigungen der einzelnen Listenmitglieder festgelegt werden (etwa Normal, nur Veröffentlichen, nur Lesen, ergänzend Digest).

Verbindung zu neuer ODBC-Datenquelle herstellen

Ein Klick auf dieses Steuerelement ruft den ODBC-Auswahlassistenten auf, um die System-Datenquelle für diese Mailingliste auszuwählen.

Verbindung zur ODBC-Datenquelle trennen

Durch Anklicken dieses Steuerelements können Sie die Verbindung zu der oben angegebenen ODBC-Datenquelle trennen.

Siehe auch: