Benachrichtigungen

Benachrichtigungen

Adresse [xx]

Die hier angegebene Adresse wird benachrichtigt, falls die nachfolgend ausgewählten Ereignisse eintreten.

...benachrichtigen, falls ein Benutzer diese Mailingliste bestellt

Die vorher angegebene Adresse wird jedes Mal dann benachrichtigt, wenn ein Benutzer die Mailingliste abonniert.

...benachrichtigen, falls ein Benutzer diese Mailingliste abbestellt

Die Adresse wird benachrichtigt, wenn ein Benutzer die Liste abbestellt.

...benachrichtigen, falls eine Nachricht eintrifft, die die Größenbegrenzung überschreitet

Eine Benachrichtigung erfolgt, wenn ein Benutzer eine Nachricht sendet, die über der Größenbegrenzung liegt. Die Größenbegrenzung wird mithilfe der Option Liste akzeptiert Nachrichten nur bis zur Größe von [xx] KB im Konfigurationsdialog Einstellungen festgelegt.

Nicht-Mitglieder von der Zurückweisung ihrer Nachrichten informieren

Sendet ein Benutzer eine Nachricht an eine private Liste, ohne Mitglied zu sein, so wird er von MDaemon informiert, dass die Nachricht zurückgewiesen wurde. Der Benutzer erfährt dabei auch, wie er sich anmelden kann. Listen werden als privat gekennzeichnet, indem die Option Nur Listenmitglieder dürfen in dieser Liste veröffentlichen im Konfigurationsdialog Einstellungen aktiviert wird.

Zurücklaufende Nachrichten

SMTP-"Bounce"-Adresse für diese Liste

Hier wird eine Adresse angegeben, die unzustellbare Nachrichten erhält, wenn diese an die Liste zurückgehen. In einer Mailingliste von 100 Teilnehmern kann es beispielsweise 10 – 20 Benutzer geben, die wegen Adressänderungen, gestörter Server o.ä. nicht erreichbar sind, sodass Nachrichten an diese Benutzer zur Liste zurückkommen. Das SMTP-System erstellt Benachrichtigungen mit weiteren Informationen über solche unerreichbaren Adressen und leitet sie an den Absender zurück. Der Empfänger für solche Benachrichtigungen kann hier zentral bestimmt werden. Wird kein Empfänger angegeben, dann versendet MDaemon die Listennachrichten so, dass es keine Rückläufer geben kann. Diese Adresse soll nicht die Adresse der Mailingliste selbst sein.

Wird die E-Mail-Adresse eines lokalen Benutzers als SMTP-"Bounce"-Adresse für diese Liste eingetragen, so kann dies dazu führen, dass die E-Mail-Nachrichten dieses Benutzers gelöscht werden. Ob dieser Fall wirklich eintritt, hängt von den Einstellungen zur Bereinigung der Listen aus dem Konfigurationsdialog Mailinglisten-Einstellungen ab. Tragen Sie daher die Adresse eines lokalen Benutzers als Bounce-Adresse nur ein, wenn Sie eine Fehlfunktion ausschließen können. Nähere Informationen finden Sie im Abschnitt Erweiterte Bereinigung von Mailinglisten.