Zurückrufen von Nachrichten

Einfaches Zurückrufen von Nachrichten

MDaemon verfügt über ein System zum einfachen Zurückrufen von Nachrichten. Bei Nutzung dieses Systems wird die Zustellung solcher Nachrichten um eine Zeitspanne von 1 Minute bis 15 Minuten verzögert, die durch echtheitsbestätigte lokale Benutzerkonten versandt werden. Während dieser Zeitspanne kann der Absender der Nachricht ihre Zustellung noch verhindern. Sobald die Zeitspanne abgelaufen ist, wird die Nachricht normal zugestellt.

Um eine Nachricht zurückzurufen, kann sich der Benutzer an Webmail anmelden und das Steuerelement Zurückrufen anklicken. Dieses Steuerelement erscheint, wenn der Benutzer eine kürzlich versandte Nachricht im Ordner für gesendete Objekte betrachtet. Klickt der Benutzer dieses Steuerelement an, bevor die Zeitspanne abgelaufen ist, dann sendet Webmail eine Steuernachricht ("RECALL-Nachricht") an MDaemon. Der Benutzer kann stattdessen auch die gesendete und zurückzurufende Nachricht in einem verwendeten Mailclient aufsuchen und sie als Dateianlage an das Systemkonto (z.B. mdaemon@example.com) weiterleiten, wobei er in die Betreffzeile der Weiterleitungsnachricht "RECALL" eintragen muss.

Eine weitere Möglichkeit ist es, dass der Benutzer die Kopfzeilen der zurückzurufenden Nachricht betrachtet und den Inhalt der Kopfzeile für die Nachrichten-ID ("Message-ID: <Wert der Nachrichten-ID>") kopiert. Der Benutzer erstellt dann eine neue Nachricht und setzt "RECALL Message-ID: <Wert der Nachrichten-ID>" (jedoch ohne Anführungs- und Schlusszeichen) in die Betreffzeile. Falls der Benutzer die beiden zuletzt genannten Möglichkeiten in derselben Nachricht zugleich nutzt, wertet MDaemon nur die Nachrichten-ID aus.

In allen Fällen sendet MDaemon dem Absender eine Information darüber per E-Mail zu, ob die Nachricht erfolgreich zurückgerufen wurde. Sobald eine Nachricht erfolgreich zurückgerufen wurde, löscht MDaemon die Nachricht aus der Eingangs-Warteschlange und behandelt sie damit so, wie wenn sie nie versandt worden wäre. Die entsprechenden Verarbeitungabläufe werden im Routing-Protokoll von MDaemon vermerkt.

Zurückrufen von Nachrichten ermöglichen

Diese Option ermöglicht das Zurückrufen von Nachrichten. Sie ist per Voreinstellung abgeschaltet.

Zustellung verzögern um folgende Zeitspanne [xx] (1-15 Minuten)

In dieses Textfeld tragen Sie die Zeitspanne in Minuten ein, die für ein Zurückrufen von Nachrichten nach ihrem Versand zur Verfügung stehen soll. Diese Option wirkt nur auf Nachrichten echtheitsbestätigter lokaler Benutzer. Geht nach dem Versand einer Nachricht während dieser Zeitspanne eine RECALL-Nachricht ein, dann löscht MDaemon die Nachricht, auf die sich die RECALL-Nachricht bezieht. Die Zeitspanne kann 1 Minute bis 15 Minuten dauern; per Voreinstellung dauert sie 1 Minute.

Zeitversetzte Zustellung

Das Leistungsmerkmal zeitversetzte Zustellung ermöglicht echtheitsbestätigten Clients den Versand von Nachrichten, die erst zu einem späteren Zeitpunkt zugestellt werden. Das Leistungsmerkmal ist über Webmail nutzbar; der Benutzer kann hier auf "Später senden" klicken und Datum und Uhrzeit für den Versand der Nachricht festlegen. Nachrichten, für die die zeitversetzte Zustellung aktiv ist, enthalten die Kopfzeile Deferred-Delivery, in der Datum und Uhrzeit für den Versand erfasst sind. Ist die Option zum Zurückrufen von Nachrichten aktiv, und geht eine Anforderung ein, eine noch nicht zugestellte Nachricht mit zeitversetzter Zustellung zurückzurufen, so versucht MDaemon, die zurückgerufene Nachricht aus den Warteschlangen zu entfernen.

Zeitversetzte Zustellung aktivieren

Diese Option gestattet es echtheitsbestätigten Clients, die Kopfzeile Deferred-Delivery zu nutzen, um den Zeitpunkt des Versands für Nachrichten festzulegen. Ist diese Option aktiv, so können Webmail-Benutzer in den Designs WorldClient und LookOut die Option Später senden nutzen. Diese Option ist per Voreinstellung abgeschaltet.