IP-Cache

Um den Nachrichtenversand zu beschleunigen und die Verarbeitungszeit zu verringern, speichert ("cacht") MDaemon die IP-Adressen aller Gegenstellen zwischen, mit denen schon einmal eine Verbindung bestanden hat. Vor DNS-Abfragen wird zuerst der Zwischenspeicher ("Cache") durchsucht. Findet sich dort die gesuchte IP-Adresse zur fraglichen Domäne, so wird die DNS-Abfrage übersprungen, was erstaunliche Zeitersparnis bringen kann. Die Einstellungen dieses Konfigurationsdialogs steuern die Arbeitsweise des Zwischenspeichers. Sie können von hier aus auch Einträge hinzufügen und entfernen, eine Größenbegrenzung für den Zwischenspeicher festlegen und bestimmen, wie lange die Einträge gespeichert bleiben. Sie erreichen diesen Konfigurationsdialog über den Menüeintrag "Einstellungen » Server-Einstellungen » IP-Cache".

IP-Cache

Host

Hier wird der Host angegeben, der dem IP-Cache hinzugefügt werden soll.

IP-Adresse

Hier wird die IP-Adresse zum soeben angegebenen Domänennamen angegeben.

Hinzufügen

Eine von Hand eingegebene Kombination aus Host und IP-Adresse wird mit einem Klick auf dieses Steuerelement in den Cache übernommen.

Entfernen

Um einen Eintrag aus dem Cache zu löschen, wählen Sie den Eintrag in der Liste aus, und klicken Sie dann auf dieses Steuerelement.

Leeren

Ein Klick auf dieses Steuerelement leert den Cache.

Ausschluss vom Cache

Durch Anklicken dieses Steuerelements wird eine Liste von Domänennamen und IP-Adressen aufgerufen, die MDaemon niemals in den Cache übernehmen soll.

Optionen

Neue Domänen automatisch zwischenspeichern

Diese Option legt fest, ob MDaemon den Cache automatisch beschicken soll. Wenn alle Domänen automatisch zwischengespeichert werden sollen, muss diese Option aktiv sein. Wenn der Systemverwalter die Einträge im Cache selbst bestimmen will, muss sie inaktiv sein.

Cache vor jedem Verarbeitungsdurchlauf leeren

Wenn diese Option aktiv ist, leert MDaemon den Cache beim Beginn eines jeden Verarbeitungsdurchlaufs. Damit beginnt jede Mail-Verbindung mit einem leeren Cache.

Voreinstellung für die Speicherdauer (in Minuten)

Hier wird vorgegeben, wie lange ein Eintrag im IP-Cache gehalten wird. Sobald der Eintrag die Speicherdauer überschritten hat, wird er durch MDaemon gelöscht. Wenn ein Eintrag unbegrenzt lang im Cache verbleiben soll, muss seine Speicherdauer auf 9999 eingestellt werden.

Höchstzahl der Cache-Einträge

Dieser Wert legt fest, wie groß der Cache werden darf. Sobald diese Grenze erreicht ist, fällt beim nächsten Neueintrag der älteste Eintrag aus dem Cache.