Import von Benutzerkonten aus einer Textdatei

Sie erreichen die Funktion zum Import von Benutzerkonten aus kommagetrennten Textdateien über Benutzerkonten » Import » Benutzerkonten aus kommagetrennter Textdatei importieren oder über das Steuerelement Importieren im Benutzerkonten-Manager. Mit Hilfe dieser Funktion lassen sich Benutzerkonten schnell und einfach importieren und automatisch anlegen. MDaemon liest die Textdatei ein und kann sogar allein anhand der in ihr enthaltenen Vor- und Nachnamen die neuen Benutzerkonten. Dies funktioniert ohne Nachbearbeitung aber nur, falls die Vorlagentexte, Makros und Vorgaben für neue Benutzerkonten richtig eingestellt sind (siehe die Vorlage "Neue Benutzerkonten"). Es dürfen aber auch der Postfachname und das Kennwort für ein Benutzerkonto in der Datei enthalten sein, um damit die Vorgaben für neue Benutzerkonten für einen Eintrag zu übergehen. Alle Felder müssen durch Kommata getrennt sein.

Jede Zeile der kommagetrennten Textdatei darf nur eine einzigen Eintrag enthalten. Die erste Zeile, der sog. Feldraster, muss eine Steuerzeile sein, in der die Feldnamen in der Reihenfolge angegeben werden, in der die Inhalte der Felder in den folgenden Zeilen erscheinen. Eine Datei kann beispielsweise folgenden Inhalt haben:

"Mailbox", "FullName", "MailDir", "AllowAccess"

"arvel", "Arvel Hathcock", "C:\Mail\Arvel\", Y

"michael", "Michael Mason", "C:\Mail\Michael\", N

MDaemon stellt anhand der Reihenfolge der Feldnamen im Feldraster fest, in welcher Reihenfolge die Daten in den folgenden Zeilen erscheinen. Die Reihenfolge der Felder kann beliebig festgelegt werden, darf innerhalb der Datei aber nicht vom Feldraster abweichen. Jeder Feldname muss in Anführungs- und Schlusszeichen stehen.

Alle Werte des Typs "string" müssen in Anführungs- und Schlusszeichen stehen, und der Wert für Felder des Typs "bool" wird als FALSE betrachtet, falls das erste Zeichen nicht y, Y, 1, t oder T lautet.

Für den vollständigen Namen (FullName) sind Vornamen und Nachnamen zulässig, sie dürfen aber keine Kommata enthalten.

Nach Abschluss des Importvorgangs erstellt MDaemon eine Datei namens TXIMPORT.LOG, die die Ergebnisse des Imports enthält und Aufschluss darüber gibt, welche Benutzerkonten erfolgreich importiert wurden, und in welchen Fällen der Import fehlgeschlagen ist. Gründe, aus denen der Import üblicherweise fehlschlägt, können ein Konflikt mit dem Postfachnamen, Vor- und Nachnamen oder Verzeichnis eines bestehenden Benutzerkontos und ein Konflikt mit einem bestehenden Aliasnamen oder Namen einer Mailingliste sein.

Weitere Informationen über die Zuordnung der einzelnen Felder enthalten die Beschreibungen für MD_ImportUserInfo() und MD_ExportAllUsers() in der Datei MD-API.HTML im Verzeichnis \API\.

Die folgenden Feldnamen sind für den Feldraster zugelassen und dienen der Zuordnung von Daten in der Textdatei zu den Datenfeldern der Benutzerkonten von MDaemon:

Feldname

Typ

MailBox

string

Domain

string

FullName

string

MailDir

string

Password

string

AutoDecode

bool

IsForwarding

bool

AllowAccess

bool

AllowChangeViaEmail

bool

KeepForwardedMail

bool

HideFromEveryone

bool

EncryptMail

bool

ApplyQuotas

bool

EnableMultiPOP

bool

MaxMessageCount

int

MaxDiskSpace

int

FwdAddress

string

FwdHost

string

FwdSendAs

string

FwdPort

string

NTAccount

string

MailFormat

string

AutoRespScript

string

AutoRespProcess

string

AddToList

string

RemoveFromList

string

PassMessageToProcess

bool

MaxUIDLCount

int

MaxMessageSize

int

RecurseIMAP

bool

MaxInactive

int

MaxMessageAge

int

MaxDeletedIMAPMessageAge

int

Comments

string

UserDefined

string

Siehe auch: