Einstellungen

Optionen

AntiVirus-Prüfung für diesen Gateway aktivieren

Falls Sie auf Ihrem System die optionalen Leistungsmerkmale von MDaemon AntiVirus nutzen und die Nachrichten dieses Domänen-Gateways mit seiner Hilfe prüfen lassen wollen, aktivieren Sie diese Option. Ist diese Option abgeschaltet, so prüft MDaemon AntiVirus die Nachrichten dieses Gateways nicht.

AntiSpam-Prüfung für diesen Gateway aktivieren

Um die Einstellungen des Spam-Filters auf die Nachrichten dieses Domänen-Gateways anzuwenden, muss diese Option aktiv sein. Ist sie abgeschaltet, sind die Nachrichten von der Prüfung durch den Spam-Filter ausgenommen.

Freigabe wartender Nachrichten über ETRN erfordert Echtheitsbestätigung

Ist der Gateway im Dialog Freigabe wartender Nachrichten so konfiguriert, dass ESMTP-Befehle ETRN angenommen werden, so ist per Voreinstellung auch diese Option aktiv und bewirkt, dass eine Gegenstelle vor der Aufforderung zur Freigabe wartender Nachrichten über den ESMTP-Befehl AUTH eine Echtheitsbestätigung durchführen muss. Ist diese Option aktiv, so muss auch ein entsprechendes Kennwort in das Feld "ATRN-Kennwort" im Abschnitt Freigabe wartender Nachrichten eingetragen werden.

Soll die Echtheitsbestätigung bei ETRN nicht verlangt werden, muss diese Option abgeschaltet sein.

Anforderungen mit Echtheitsbestätigung sind unabhängig von der Ursprungs-IP gültig

Diese Option bewirkt, dass Befehle in echtheitsbestätigten Verbindungen unabhängig von der IP-Adresse, von der sie ausgehen, immer befolgt werden. Ist diese Option abgeschaltet, so werden nur Befehle von den IP-Adressen ausgeführt, die im Abschnitt Zugriff weiter unten erfasst sind.

Bei Versand von Nachrichten als Benutzer dieses Gateways ist Echtheitsbestätigung erforderlich

Diese Option bewirkt, dass zum Versand aller Nachrichten, die angeblich aus dieser Domäne stammen sollen, Echtheitsbestätigung erforderlich ist. Nachrichten können dann nur zugestellt werden, wenn die Echtheitsbestätigung erfolgreich durchlaufen wurde oder die IP-Adresse der Gegenstelle eine Vertraute IP-Adresse ist. Andernfalls werden die Nachrichten abgewiesen. Diese Einstellung ist grundsätzlich aktiv.

Werden neue Domänen-Gateways eingerichtet, so wird diese Option auch für sie per Voreinstellung aktiviert. Soll die Option bei neuen Domänen-Gateways nicht per Vorgabe aktiv sein, so kann dies durch Bearbeiten des folgenden Eintrags in der Datei MDaemon.ini erreicht werden:

[Special]

GatewaySendersMustAuth=No (Voreinstellung ist "Yes", Ja)