Domänen-Manager

MDaemon enthält umfassende Leistungsmerkmale, die den Betrieb mehrerer Domänen ermöglichen. Diese Leistungsmerkmale werden mithilfe des Domänen-Managers verwaltet. Sie können von hier aus Domänennamen, IP-Adressen, Benutzerkonten, Einstellungen für die Bereinigung von Benutzerkonten und Nachrichten, Einstellungen für Webmail und weitere domänenspezifische Einstellungen für Ihre Domänen verwalten.

MDaemon unterstützt den Betrieb mit einer IP-Adresse und mehreren IP-Adressen. IP-Adressen können entweder einer Domäne ausschließlich oder mehreren Domänen gemeinsam zugewiesen sein. Einige besonders wichtige Leistungsmerkmale, wie Benutzerkonten, Mailinglisten und Sicherheits-Einstellungen werden nach Domänen getrennt konfiguriert. Beim Erstellen eines Benutzerkontos oder einer Mailingliste muss beispielsweise angegeben werden, zu welcher Domäne das Benutzerkonto oder die Mailingliste gehört. Auch Leistungsmerkmale wie der IP-Filter und die IP-Abschirmung arbeiten in Abhängigkeit von den einzelnen Domänen getrennt.

Einige Leistungsmerkmale, wie die Namenauswertung im System DomainPOP, sind ausschließlich an die Standard-Domäne gebunden. Die Standard-Domäne wird auch in verschiedenen Optionen per Voreinstellung angezeigt, etwa beim Erstellen neuer Benutzerkonten oder Mailinglisten. Um die Verarbeitung von Systemnachrichten durch MDaemon zu gewährleisten, verweisen die nachfolgend aufgeführten Standard-Aliasnamen für mehrere reservierte Postfachnamen auf die Standard-Domäne von MDaemon und nicht auf andere etwa vorhandene Domänen:

MDaemon@$LOCALDOMAIN$ = MDaemon@<Standard-Domäne>

listserv@$LOCALDOMAIN$ = MDaemon@<Standard-Domäne>

listserver@$LOCALDOMAIN$ = MDaemon@<Standard-Domäne>

list-serv@$LOCALDOMAIN$ = MDaemon@<Standard-Domäne>

MDaemon verlangt per Voreinstellung, dass die Benutzer ihre vollständige E-Mail-Adresse (z.B. "benutzer01@example.com")als Benutzernamen bei der Anmeldung angeben. Der Postfachname (im Beispiel "benutzer01") reicht als Benutzername zur Anmeldung nicht aus. Hierbei kann ein Problem auftreten, da manche sehr alte E-Mail-Clients das Zeichen "@" als Teil des Benutzernamens nicht zulassen. Um den Betrieb mit solchen Clients dennoch zu ermöglichen, können Sie als Trennzeichen zwischen Postfachnamen und Domänennamen im Abschnitt System des Konfigurationsdialogs Voreinstellungen ein anderes Zeichen angeben. Das entsprechende Textfeld kann bis zu 10 Zeichen aufnehmen, sodass statt eines einzelnen Zeichens (wie etwa "$") als Trennung auch eine Zeichenkette verwendet werden kann. Tragen Sie dort beispielsweise ".at." ein, so kann ein Benutzername "user02.at.example.com" lauten. Sie können auch auf die Anmeldung mit der vollständigen E-Mail-Adresse verzichten. MDaemon akzeptiert dann auch Benutzernamen, die nur aus dem Postfachnamen bestehen. Dieses Vorgehen ist aber nicht zu empfehlen, da es beim Betrieb von mehr als einer Domäne zu Schwierigkeiten führt.

Liste der Domänen

Der Menübaum im linken Teil dieses Konfigurationsdialogs enthält die Liste Ihrer Domänen. Jeder Domäne sind die Verknüpfungen zu den einzelnen Abschnitten der Konfigurationsdialoge aufgeführt, mit deren Hilfe Sie bestimmte Einstellungen nach Domänen getrennt vornehmen können. Die Standard-Domäne erscheint in dem Menübaum stets an erster Stelle, die anderen Domänen sind darunter alphabetisch sortiert aufgeführt. Die Liste der Domänen im rechten Teil dieses Konfigurationsdialogs dient dazu, Domänen zu löschen und umzubenennen und die Standard-Domäne festzulegen. Durch einen Doppelklick auf einen Eintrag in dieser Liste können Sie zu den Einstellungen der angeklickten Domäne wechseln und diese direkt bearbeiten.

Verwaltung der Domänen

Domäne erstellen

Um eine neue Domäne zu erstellen, klicken Sie auf Domäne erstellen, tragen Sie den Domänennamen in das Dialogfenster Domäne erstellen/aktualisieren ein, und klicken Sie danach auf OK.

Der Wert, den Sie hier eintragen, ist üblicherweise ein im Internet registrierter Domänenname, der über einen DNS-Server in die IP-Adresse des Systems aufgelöst werden kann, auf dem MDaemon aufgelöst. Auch ein qualifizierter Aliasname ist möglich. Sie können jedoch auch einen nur intern genutzten oder sonst ungültigen oder nicht registrierten Domänennamen angeben, der im Internet nicht öffentlich verwendet werden kann (etwa "company.mail"). In diesem Falle kann es erforderlich sein, die Kopfzeilen-Umsetzung und den Austausch von Domänennamen zu nutzen, um eine ordnungsgemäße Zustellung von Nachrichten zu ermöglichen.

Domäne löschen

Um eine Domäne zu löschen, wählen Sie die Domäne in der Liste aus, klicken Sie auf Domäne löschen, und bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit Ja.

Sie können die Standard-Domäne nicht löschen und nicht umbenennen. Falls Sie diese Domäne löschen oder umbenennen wollen, müssen Sie zuvor eine andere Domäne als Standard-Domäne festlegen.

Domäne umbenennen

Um den Namen einer Domäne zu ändern, wählen Sie die Domäne in der Liste aus, klicken Sie auf Domäne umbenennen, tragen Sie den neuen Domänennamen in das Dialogfenster Domäne erstellen/aktualisieren ein, und klicken Sie danach auf OK.

Derzeit ausgewählte Domäne als neue Standard-Domäne festlegen

Um die Standard-Domäne von MDaemon zu ändern, wählen Sie die Domäne in der Liste aus, die Sie als neue Standard-Domäne festlegen wollen, und klicken Sie dann auf dieses Steuerelement.

Siehe auch: