DNS

DNS-Server

DNS-Server aus der Windows-Konfiguration nutzen

Ist diese Option aktiv, so fragt MDaemon alle DNS-Server ab, die MDaemon in der TCP/IP-Konfiguration von Windows findet. MDaemon fragt jeden DNS-Server bei jeder Abfrage in der Reihenfolge der Konfiguration ab, bis entweder ein DNS-Server geantwortet hat oder alle DNS-Server abgefragt sind. Falls Sie in das folgende Feld Manuell konfigurierte DNS-Server weitere DNS-Server eintragen, fragt MDaemon auch diese Server ab. Beim Programmstart werden in das System-Protokoll alle DNS-Server eingetragen, und es wird dazu vermerkt, aus welcher Quelle sie entnommen wurden (manuell eingetragen oder aus der Windows-Konfiguration).

DNS-Server stündlich neu laden

Diese Option bewirkt, dass MDaemon die DNS-Server jede Stunde neu lädt. Diese Option ist per Voreinstellung abgeschaltet.

Manuell konfigurierte DNS-Server

MDaemon nutzt bei DNS-Abfragen alle hier angegebenen DNS-Server (falls Sie mehrere Server eintragen, trennen Sie die IP-Adressen durch Leerzeichen). MDaemon fragt bei jeder Abfrage jeden Server in der hier angegebenen Reihenfolge ab, bis ein DNS-Server antwortet oder alle DNS-Server abgefragt sind. Falls Sie die Option DNS-Server aus der Windows-Konfiguration nutzen weiter oben aktivieren, fragt MDaemon auch alle DNS-Server ab, die in der TCP/IP-Konfiguration von Windows erfasst sind. Beim Programmstart werden in das System-Protokoll alle DNS-Server eingetragen, und es wird dazu vermerkt, aus welcher Quelle sie entnommen wurden (manuell eingetragen oder aus der Windows-Konfiguration).

Lokale Cache-Dateien

Datei HOSTS...

MDaemon versucht zuerst, eine Adresse durch Auswertung der HOSTS-Datei von Windows aufzulösen, bevor DNS-Server abgefragt werden. Falls in dieser Datei eine IP-Adresse zur betreffenden Domäne gefunden wird, so führt MDaemon keine DNS-Serverabfrage durch.

Sie müssen immer den kompletten Pfad und den Dateinamen angeben; der Dateiname allein genügt nicht. MDaemon versucht, folgenden Pfadnamen als Voreinstellung zu verwenden:

[Laufwerk]:\windows\system32\drivers\etc\hosts

Die Windows-Datei HOSTS enthält die A-Einträge, also die primären IP-Adressen für Domänennamen. Zusätzlich können in der Datei MXCACHE.DAT, speziell für MDaemon, die IP-Adressen für MX-Einträge zu den Domänennamen abgelegt werden. Diese Datei befindet sich im Unterverzeichnis MDaemon\APP\. Weitere Erläuterungen zum Aufbau finden sich am Anfang der Datei selbst. Sie kann mit jedem Texteditor bearbeitet werden.

MX-Cache-Datei bearbeiten

Klicken Sie auf dieses Steuerelement, um die Datei MXCACHE.DAT mit dem eingebauten Texteditor von MDaemon einzusehen und zu bearbeiten.

HOSTS-Datei bearbeiten

Klicken Sie auf dieses Steuerelement, um die Datei HOSTS mit einem Texteditor einzusehen und zu bearbeiten.