Benutzerdatenbank

Im Konfigurationsdialog Benutzerdatenbank (erreichbar über Benutzerkonten » Benutzerkonten-Optionen) legen Sie die Methode fest, nach der MDaemon Ihre Benutzerdatenbank speichern soll: in einer ODBC-Datenquelle, auf einem LDAP-Server oder in der lokalen Datei USERLIST.DAT.

Daten der Benutzerkonten in der Datei USERLIST.DAT speichern

Diese Option bewirkt, dass MDaemon das interne, auf der Datei USERLIST.DAT aufgebaute System als Benutzerdatenbank verwendet. Diese Option ist per Voreinstellung aktiv. Alle Benutzerdaten werden dabei lokal abgelegt, wobei die meisten Daten in einer einzelnen Datei abgelegt sind, die aus Gründen der Geschwindigkeit im Arbeitsspeicher gehalten wird.

Daten der Benutzerkonten in einem LDAP-Verzeichnis speichern

Diese Option bewirkt, dass MDaemon anstelle einer ODBC-Datenbank oder der lokalen Datei USERLIST.DAT einen LDAP-Server zur Speicherung der Benutzerdatenbank verwendet. Diese Option kann hilfreich sein, wenn sich mehrere MDaemon-Server an verschiedenen Standorten eine gemeinsame Benutzerdatenbank teilen sollen. Dazu muss jeder MDaemon-Server für den Zugriff auf denselben LDAP-Server konfiguriert sein und darf die Daten nicht lokal speichern. LDAP-Server reagieren für gewöhnlich auf Abfragen schnell und effizient, sind dafür aber bei der Aktualisierung bestehender oder dem Einfügen neuer Daten langsamer.

Einrichten

Ist die LDAP-Option gewählt, so können Sie durch Anklicken dieses Steuerelements den Konfigurationsdialog für die Einstellungen zum LDAP-Server aufrufen.

Daten der Benutzerkonten in einer ODBC-Datenbank speichern

Mithilfe dieser Einstellung kann eine ODBC-kompatible Datenquelle als Benutzerdatenbank für MDaemon verwendet werden.

Einrichten

Ist die ODBC-Option gewählt, so können Sie durch Anklicken dieses Steuerelements den ODBC-Auswahlassistenten aufrufen. Dort können Sie die gewünschte ODBC-Datenquelle auswählen und konfigurieren.